Projekt 1629

K73 Deckenerneuerung zwischen Damshausen und Friedensdorf

Die K 73 verbindet den Ortsteil Friedensdorf der Gemeinde Dautphetal mit dem Ortsteil Damshausen und schließt im Süden an die L3042 und im Norden an die L 3288 an.

Bei dem Streckenabschnitt handelt es sich um eine anbaufeie Strecke, die teilweise durch ein Waldgebiet verläuft. Die im Durchschnitt 5,50 m breite Fahrbahn hatte eine Längsneigung von bis zu 10%. Der Bauabschnitt befindet sich in der Frosteinwirkungszone II und von Bauanfang bis zum Knotenpunk K25/K 73 in einem Wasserschutzgebiet der Zone III.

Es waren zahlreiche Netzrisse, Durchbrüche und Flickstellen vorhanden. Ein tragfähiger Oberbau war nicht gegeben. Die Fahrbahndecke der Kreisstraße war in ihrer Struktur sehr uneben. Unter der überzogenen Oberflächenbehandlung befand sich eine mit Teerpech belastete Einstreudecke.

Die Entwässerung erfolgte über die unbefestigten Randstreifen in Gräben bzw. das angrenzende Gelände. In den Kurvenbereichen wurden seitlich der Fahrbahn Rasengittersteine als Randbefestigung verlegt.

Im Bereich des Netzknotens NK 5117 014 und im Bereich des Bauendes wurde eine Asphalteinlage ca. 20 x 30 m verlegt. Der höher liegende freie Asphaltrand wurde mit Heißbitumen abgedichtet.