BAB A49 Brücke im Zuge der L3343 bei Dannenrod

Die vorgesehene Baumaßnahme ist ein Bestandteil einer landschaftspflegerischen Ausgleichsmaßnahme, die im Zusammenhang mit dem geplanten Neubau der A 49 Kassel – Dreieck Ohmtal (A5) im Planungsabschnitt VKE 40 Stadtallendorf - Gemünden erforderlich ist.

Es ist vorgesehen, den Rohrdurchlass mit deren Hilfe der Steingraben (periodisch wasserführendes Fließgewässer) im Bereich des Dannenröder Forstes die Landstraße L3343 von Süden nach Norden unterquert, durch ein Brückenbauwerk („Durchlass Finkenhain“) mit einer rechteckigen Öffnung zu ersetzen.

Das Stahlbetonrohr unterquert die von Schweinsberg nach Dannenrod verlaufende Landstraße L 3343 unter dem Winkel von 52 gon. Direkt vor dem Rohrdurchlass stößt von Süden (rechts) ein Forstweg auf die Landstraße. Unmittelbar hinter dem Rohrdurchlass beginnt nördlich (links) der Straße ein in den Wald führender Rückeweg. Der Rohrdurchlass DN 700 wird durch ein auf Bohrpfählen gegründeten Stahlbetonrahmen mit einer 4,00m breiten und 1,30m hohen lichten Öffnung ersetzt. Der Kreuzungswinkel zwischen der Straße und dem neuen Bauwerk beträgt 62 gon. Die bestehende Straße ist im Rahmen des Brückenneubaus zu beiden Seiten des neuen Bauwerkes auf jeweils 20m Länge grundhaft zu erneuert. Im Erneuerungsbereich werden die Breite und die Höhe der Fahrbahn der L 3343 an die neu zu errichtende Brücke angepasst.