Umbau und Umnutzung des Kesselhauses in Bebra

Das Kesselhaus ist die ehemalige Heizanlage des Bahnhofs. Nach Aufgabe der Nutzung durch die Bahn und Eigentumsübertragung an die Stadt Bebra wurde das Kesselhaus aus dem Grundstück der Bahn herausgelöst. Von der Stadt Bebra wiederum wurde das Gebäude an die Stadtentwicklung Bebra GmbH übertragen.

Die Stadtentwicklung Bebra GmbH möchte die Gebäude zu einem mutlifunktional nutzbaren Stadtteilraum umbauen und umnutzen. Multifunktional heißt in diesem Zusammenhang:

- Lagerflächen für die SEB

- kleiner Versammlungsraum für die SEB

- kleiner Versammlungsraum für nachbarschaftliche Aktivitäten des Stadtteils

Die Größe wird dabei festgelegt auf maximal 120 Personen. Die Überschneidung der Nutzung des Kesselhauses mit der Nutzung des nebenstehenden Lokschuppens wird vermieden.