Ver- und Entsorgungsleitungen, Brüder-Grimm-Str., Marburg

In der Kernstadt der Stadt Marburg sollen in der „Brüder-Grimm-Straße“ umfangreiche Leitungserneuerungen durchgeführt werden.

Dies betrifft den Regen- und Schmutzwasserkanal, die Wasserleitungen, die Gasleitung sowie Strom- und Beleuchtungskabel. Im Bereich Abwasser werden zusätzlich die Hausanschlüsse bis zur Grundstücksgrenze erneuert. Im Bereich Wasser und Gas werden die Hausanschlüsse teilweise bis in die Häuser erneuert, teilweise aber auch nur umgehängt. Die Hausanschlüsse Strom werden nur umgehängt. LWL-Leitungen (Leerrohr) werden vom Gehweg bis zum Haus verlegt, wenn gleichzeitig Wasser- oder Gasanschlüsse mit verlegt werden.

Die Anordnung der Leitungen in der Straße erfolgt gemäß Regelquerprofil. Danach ist zukünftig eine geordnete Leitungsführung geplant. Von Norden (in der Fahrbahn), zuerst RW- und SW-Kanal im Stufengraben, danach Wasser- und Gasleitung in einem gemeinsamen Graben. Strom- und Beleuchtungskabel werden im südlichen Gehweg angeordnet. Dies hat zur Folge, dass der vorhandene RW-/SW-Kanal „überfahren“ wird und jeweils an der Baustelle ein Überpumpen zur Wasserhaltung notwendig wird. Die vorhandene Wasserleitung muss ebenfalls überbaut werden. Hier sind jeweils Notversorgungen geplant. Diese Notversorgungen werden auf den Bürgersteigen verlegt.

Die vorhandene Gasleitung kann bei dieser Anordnung der neuen Leitungen während des Baus teilweise auf längeren Abschnitten noch in Betrieb bleiben. Im Bereich Straßenbau erfolgt nur eine Wiederherstellung der Oberflächen. Die Asphaltarbeiten erfolgen in mehreren Teilabschnitten, so dass eine bessere Zugänglichkeit und Anfahrbarkeit der Grundstücke für die Anlieger geschaffen werden kann. Ansonsten ist die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Baustelle ist im Wesentlichen nur als Sackgasse zu beschicken.