Baubeschreibung Grundhafte Erneuerung der Moldaustraße

Grundsätzlich soll die Abwasser- und Wasserleitungssituation im vorliegenden Bauabschnitt neu geordnet werden. Der Straßenbau erfolgt grundhaft auf voller öffentlicher Breite.

Die Hauptleitungstrassen Kanal und Wasser sollen aus Privatflächen in öffentliche Flächen verlegt werden.

Weiterhin sollen die Hausanschlüsse entsprechend umgebunden bzw. zusammenliegende Anschlüsse getrennt und neu verlegt werden.

Daher finden auch einige Arbeiten auf Privatgelände statt. Bei manchen Hausanschlüssen ist mit besonderen und beengten Verhältnissen zu rechnen.

Für die Neuordnung der Abwasserableitung sind auch Eingriffe auf den Privatflächen erforderlich: Neue Verbindungen zu Bestandkanälen werden geschaffen, andere Haltungen werden wiederum nach Abklärung der Anschlussfreiheit aufgegeben und verdämmt sowie nicht mehr benötigte Schächte verfüllt bzw. zurückgebaut.

Im kompletten Ausbaubereich wird auch die Wasserleitung erneuert.

 

Straßenbau:

In der Haupttrasse wird beidseitig eine Rinnen-/ Rundbordanalage errichtet. Der Gehwegausbau wird jedoch nur einseitig erfolgen, die andere Seite wird als Schrammbordbereich ausgebildet. Die Rundbordanlage wird auf der Seite des Gehweges durch niveaugleiche Absenkungen unterbrochen.